Jedes Jahr gibt es eine handvoll Unwetterlagen in Europa, welche die drei wichtigsten Parameter für Schwergewitter bestens erfüllen: Hohe Energiewerte, außreichend Hebung und vor allem: Windscherung!

Letzteres halte ich vor allem auch für den wichtigsten Parameter für tolle Strukturen an Gewitterzellen. In BeNeLux waren am 23. Juni alle Zutaten gegeben, was mich mit einem befreundeten Sturmjäger veranlasste, eine große Tour zu starten. 

Südlich von Eindhoven konnten wir dann nach Treffen einiger schwierigen Entscheidungen mit die stärkste der Gewitterzellen dieser Lage abfangen - die Mühe hatte sich gelohnt! Leider verursachte diese Superzelle auf einer langen Schneise durch die Niederlande und auch in Deutschland teils massive Schäden durch Hagelbrocken bis über 8cm Größe. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am nächsten Tag den 24.6.2016 erwarteten wir die besten Entwicklungen im Lee des Harzes - dort konnten wir dann eine imposante Shelfcloud fotografieren.